Mythopedia

Häufige Fragen

( This page in English)

Liebe Freunde des Mitraspera e.V.,

am 1. Juni 2021 gingen wir mit großen Neuigkeiten online. Nicht nur unser neues Spielwelt-Projekt Athyria wurde erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt, auch diese Mythopedia wurde unter wiki.mitraspera.org für die Allgemeinheit geöffnet. Wir stellten gesammeltes Wissen zu den Spielwelten Mitraspera und Athyria allen frei zugänglich zur Verfügung. Außerdem gibt es nun die Möglichkeit, eigene Inhalte zu diesen Themenfeldern in die Projekte einzubringen.

Wir erhielten umfangreichen Zuspruch und positives Feedback, genauso wie uns kritische Stimmen und Fragen erreichten. Daraus schlossen wir, dass unsere Bestrebungen nicht für alle nachvollziehbar sind. An manchen Stellen wurde und wird auch sehr emotional über Für und Wider einer solchen Informationsquelle diskutiert. Dabei tauchen immer wieder bestimmte Fragen und Aussagen auf, auf die wir für eine bessere Nachvollziehbarkeit hier gebündelt eingehen möchten.


Ihr habt Plots für zukünftige Veranstaltungen veröffentlicht.

Wir haben Hintergründe in die Mythopedia aufgenommen, auf denen Plots in der Vergangenheit aufbauten. Der größte Teile dieser Hintergründe befindet sich bereits im Spiel und ist bekannt oder zumindest zugänglich. Es wurden keine unbespielten Plots veröffentlicht. Wir haben auch keinen Zugriff auf den von der Firma Burgschneider/Live Adventure für zukünftige Veranstaltungen geplanten Plot und diesen natürlich auch nicht veröffentlicht. Auch der Plot anderer Orgas oder Autor:innen wurde selbstverständlich nicht veröffentlicht. Gerne können alle Genannten also selbst entscheiden, ob sie ihre Inhalte in die Mythopedia eingeben möchten.

Das ist nicht mit Burgschneider abgesprochen.

Das ist korrekt.

Jedoch war von Anfang an Sinn und Zweck des Mitraspera e.V., die Inhalte der Spielwelt Mitraspera zu sammeln, zu verwalten und zur Verfügung zu stellen. Den Anfang haben wir nun mit einem Großteil der durch unsere Mitglieder bereitgestellten Inhalte gemacht. Dies ist Teil unseres Vereinszwecks, der hier unter “Offenheit und Kollaboration” nachzulesen ist:  https://mitraspera.org/der-verein/

Dies haben wir auch zu allen Zeiten und in Gesprächen mit der Firma Burgschneider offen kommuniziert. Darüber hinaus wurde auch eine komplette Aufstellung unserer Inhalte durch die Firma Burgschneider gefordert. Also eine Auflistung, die unserer Auffassung nach nie vollständig oder statisch sein kann. Daher haben wir uns dafür entschieden, diese Inhalte, die entsprechende Auflistung, wie auch die Angaben von Urheber:innen und Mitwirkenden im Rahmen eines Wikis zusammenzutragen und dann der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Die Kommunikation zwischen dem Mitraspera e.V. und der Firma Burgschneider ruht derzeit, da wir durch den vertretenden Anwalt der Firma Burgschneider schriftlich aufgefordert wurden, weitere direkte Kommunikationsversuche zu unterlassen.

Warum übergebt ihr das nicht Burgschneider und der neuen Regie?

Alle Inhalte, die von ehrenamtlichen Autor:innen für Kampagnen-Veranstaltungen und Großcons in Mitraspera geschaffen wurden, also die Werke des Plotteams, wurden der Regie im Zuge der Übergabe zwischen September 2019 und Januar 2020 ausgehändigt. Die Firma Burgschneider hat Zugriff auf alle Plotbücher der Vergangenheit, auf Handbücher, mehrere Datenbanken und das von den Autor:innen erstellte und verwaltete Plotwiki. Eine erneute Übergabe ist somit obsolet, auf Wunsch aber selbstverständlich jederzeit möglich. Über diese Inhalte hinaus beinhaltet die Mythopedia inzwischen schon von Orgas und Spielenden erstellte Werke, die gemäß der Nutzungsbedingungen unseres Projektes bereitgestellt werden. Für die Mythopedia wurden ausschließlich Dokumente verwendet, an denen die am Projekt beteiligten Autor:innen mitgewirkt haben. Sie steht auch weiteren Autor:innen offen, um dort eigene Inhalte einzupflegen. Sollten wir hier einen Fehler gemacht haben, beschreiben wir hier, wie eine Löschung beantragt werden kann. Selbstverständlich können sich Urheber:innen oder Mitwirkende, die noch nicht vermerkt wurden, jederzeit selbst ergänzen oder uns darum bitten.

Ihr habt das nur aus Ego-Gründen und um Schaden anzurichten veröffentlicht!

In diesem Wikiprojekt stecken unzählige, ehrenamtliche Arbeitsstunden. Weder ist unsere Intention damit Schaden anzurichten, noch unser Ego zu polieren. Wir glauben, dass ein umfangreiches und öffentlich zugängliches Wiki wie dieses schon lange überfällig war und der Vielfalt der Spielwelt angemessen ist. Unserer Vorstellung nach sollte es auch in zehn Jahren noch möglich sein, auf "alte” Inhalte, IT-Texte und Hintergründe zuzugreifen. Deswegen laden wir auch alle Interessierten ein, an der Mythopedia mitzuwirken, sich einzubringen und sie mit eigenen Inhalten zu befüllen.

Ein weiterer Grund für dieses Zusammentragen unsortierter Informationen ist die Unterstützung für zukünftige Plotschreiber:innen und Converanstalter:innen und natürlich für Menschen, die sich nach der langen Coronapause wieder in den Hintergrund einlesen wollen.

Ginge es nur darum, Inhalte “unspielbar” zu machen und Spieler:innen zu spoilern, gäbe es wesentliche einfachere Methoden, große Mengen an Dokumenten zu veröffentlichen, als über ein extra eingerichtetes Wiki.

Ihr legt SL- und NSC-Informationen offen, das macht Spiel kaputt.

Larp lebt unserer Ansicht nach vom gemeinsamen Erleben und Erzählen von Geschichten - nicht von exklusiven Informationen.

Die Mythopedia richtet sich an alle, die mit den Inhalten dort spielen wollen. Sie ist keine IT-Wissensquelle, sondern ein OT-Wiki, und richtet sich entsprechend nicht exklusiv an SC, sondern bewusst auch an Autor:innen, Orgas, SLs, GSC und NSC aller Fraktionen. Sie bietet in erster Linie Ressourcen an und es liegt an den jeweiligen Nutzer:innen, diese auch verantwortlich für sich selbst zu nutzen.

Wir mögen den Vergleich mit Quellenbänden, wie sie im Pen&Paper-Bereich genutzt werden. In diesen sind Informationen frei zugänglich und höchstens durch Hinweise voneinander abgegrenzt. Lesen können sie Spieler:innen und Spielleiter:innen gleichermaßen.

Mithilfe verfügbaren Wissens werden Hürden aus dem Weg geräumt und Spieler:innen ermächtigt, über ihr eigenes Informationsniveau zu entscheiden.

Um die verantwortungsvolle Handhabe zu unterstützen, arbeiten wir bereits an einem System, dass es Spieler:innen ermöglicht, die Inhalte nach dem eigenen, gewünschten IT-Wissensniveau zu selektieren.

Ihr macht damit Wissens- und Gelehrtenspiel kaputt.

Es steht allen Spieler:innen frei, ihr IT-Wissen auch weiterhin nur IT zu sammeln. Jetzt gibt es jedoch die Möglichkeit, sich Informationen OT anzulesen, um diese ggf. besser zu verstehen. Es liegt an den Spieler:innen, welchen Spielstil sie bevorzugen.

Gelehrtenspiel besteht unserer Meinung nach aus mehr als nur dem Sammeln von Wissen, nämlich vor allem im Anwenden und Verknüpfen von diesem Wissen. Auch IT-Debatten über verschiedene IT-Interpretationen von Geschehnissen oder philosophische IT-Diskussionen gehören zu dieser Art von Spiel - und können von einem Wiki profitieren, da nun die Hürden für neue Gelehrte gesenkt werden.

Warum kommt das (erst) jetzt und nicht unmittelbar nach der Vereinsgründung?

Ein Wiki wie dieses aufzubauen braucht viel Zeit, weil die Masse der Inhalte über die Jahre stark gewachsen ist. Wir haben kurz nach der Vereinsgründung damit begonnen, unsere Inhalte zusammenzutragen und aufzubereiten. Dies hat mehrere Monate gedauert und ist jetzt in einem Zustand, wo wir damit an die Öffentlichkeit gehen konnten.

Wir sind jetzt im zweiten Jahr Coronapause und es entstand kreativer Leerlauf für viele unserer Vereinsmitglieder. Bislang unterstützten viele unserer Mitglieder die drei  Mythodea-Großcons als Team, Autor:in, SL oder NSC oder waren auf Spielerseite organisatorisch aktiv. Zusätzlich haben viele von uns auch ein bis zwei Cons pro Jahr selbst organisiert. Das ungenutzte kreative Kapital innerhalb des Vereins führte dazu, dass seit dem Herbst 2020 das Projekt Athyria im Entstehen befindlich ist. Und im Zuge beider parallel laufender Projekte haben wir dann gemeinschaftlich entschieden, dass wir diese neue Spielwiese gleichzeitig mit den Inhalten zu Mitraspera präsentieren wollen.

Ihr macht das jetzt nur anders, weil ihr nicht mehr im ConQuest-Team seid.

Nach Vorgabe der früheren Veranstalter war es ursprünglich gewünscht, dass die auf den Großcons verwendeten Inhalte nur IT herausgefunden werden und alles an IT Wissen nicht in OT-Medien wie Foren, Wikis, Datenbanken, Büchern oder in Spielerhände gehört. Diese Festlegung haben einige unserer Mitglieder, die in verantwortlichen Positionen des Mythodea- oder ConQuest-Teams waren, als gemeinsames Commitment lange mitgetragen. Zugleich wurde darüber innerhalb des Teams aber auch immer sehr kritisch diskutiert und auch erfolgreich daran gearbeitet, hier Stück für Stück einen anderen Umgang mit diesen “Geheimnissen” zu etablieren.

Innerhalb des Mitraspera e.V. haben wir uns nun gemeinsam auf einen anderen Umgang mit den Inhalten verständigt und verfolgen diese neue Philosophie der Selbstverantwortung und auch Selbstbestimmung aller nun mit Begeisterung. Andere Philosophien und Meinungen dazu sind für uns natürlich auch vollkommen in Ordnung und legitim. Niemand wird ja gezwungen, die Mythopedia durchzulesen.

Also nein, wir machen das nicht deswegen anders, weil einige wenige von uns voraussichtlich keine Funktion im ConQuest-Team mehr wahrnehmen wollen, sondern weil wir hier unserer Überzeugung folgen.