Mythopedia

Kerewesch

Version vom 1. Juni 2021, 13:35 Uhr von ChristianWagner (Diskussion | Beiträge) (Die LinkTitles-Erweiterung hat automatisch Links zu anderen Seiten hinzugefügt (<a rel="nofollow" class="external free" href="https://github.com/bovender/LinkTitles">https://github.com/bovender/LinkTitles</a>).)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Spielwelt(en):Mitraspera
Urheber:innen:Anne Wagner, Christian Wagner
Mitwirkende:weitere Autor:innen
Jahr:2006

Das Herzogtum Kerewesch ist ein Lehen im Östlichen Siegel. Es liegt im zentralen Herzen des Ostreiches. Wegen seiner Größe, der fruchtbaren Böden, der zahlreichen Bodenschätze und der Ferne zu den Kriegsgebieten prosperierte es über die Jahre in Reichtum und kulturellem Fortschritt. Deswegen ist Kerwesch auch für seinen Reichtum, seine Dekadenz und seine vielen Gelehrten bekannt, ein Umstand, der im mitrasperanischen Liedgut gelegentlich mit "Ein Ritter sonst nur Kuchen, das ist Kerewesch" belächelt wird.

KereweschWappen.png

Traditionell gehört das Herzogtum Kerewesch zu den besonders loyalen Vasallen des Phönixthrons, wenn auch seit jeher eine stärkere Affinität zur Nyame des Reiches besteht. Die amtierende und langjährige Herzogin, Miriel von Kerewesch, ist aber schon seit vielen Jahren eng mit den beiden Königinnen befreundet. Über die letzten Jahre übergaben Miriel und ihr Bruder Cordovan viel ihrer weltlichen Macht an enge Vertraute und Gefährten. So liegt die Regierungsgewalt über Kerewesch heute hauptsächlich beim Reichstruchsess Menelian und der Baronin Johanna von Belegryndor und von Fuchshag.

Karte vom Herzogtum KereweschKerewesch IT-Karte.jpg

Weitere Seiten zum Herzogtum Kerewesch